Berliner Studierende aufgepasst: Verlängerte Regelstudienzeit wegen Corona

Neben den Corona-Soforthilfen des Bildungsministeriums hat der Berliner Senat weitere Unterstützung für Studierende in Berlin angekündigt. Mit sofortiger Wirkung wird Deine Regelstudienzeit automatisch verlängert – mit anderen Worten: Du bekommst ein Semester geschenkt.

city-4468570 1920

Corona: Nicht nur finanziell eine Herausforderung

Viele von euch sehen sich nicht nur mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert, sondern auch mit sonstigen Einschränkungen im alltäglichen Studienbetrieb. Die Unis waren lange zu, Vorlesungen fanden nicht statt und die Ungewissheit, wann es endlich wieder „normal“ losgeht, stand immer im Raum. Jeder von uns kennt das: ständige, auch noch so kleine Unterbrechungen können große Folgen haben. Im Hinblick auf das außergewöhnliche Sommersemester 2020 reagiert der Berliner Senat nun darauf. Die reguläre Studienzeit wird um ein Semester verlängert, jetzt „individuelle Regelstudienzeit“ genannt. Und übrigens: Wer sich jetzt Gedanken um sein BAföG macht, kann beruhigt sein. Die Verlängerung hat keine Auswirkungen auf die Höchstdauer von BAföG-Förderungen.

Home-Hörsaal statt Home Office

Eine weitere Änderung des neuen Gesetzes ist, dass ab jetzt auch digitale Prüfungen möglich sind. Das heißt nicht, dass all Deine Klausuren und Hausarbeiten jetzt online stattfinden, aber zumindest hat die Hochschule die Möglichkeit dazu. Neben den digitalen Vorlesungen fördert das hoffentlich wieder den geregelten Studienbetrieb.

kari-shea-pSmD3L7z8hs-unsplash

Mehr Planungssicherheit, mehr eintägige Studentenjobs

Die neuen Regelungen schaffen Klarheit – wahrscheinlich auch Erleichterung – und damit die Chance, das Semester wieder besser zu planen. Der Zeitpunkt könnte besser nicht sein: Mit den Lockerungen der letzten Wochen entspannt sich auch die wirtschaftliche Lage in Berlin wieder. Gute Nachrichten also für alle, die aufgrund von Corona ihren Nebenjob und damit wichtige Einkünfte verloren haben. Lieferdienste und Supermarktketten zum Beispiel suchen händeringend Studierende für eintägige Jobs. Nach Monaten der Ungewissheit und Negativ-Schlagzeilen kannst Du also nicht nur entspannter auf das Sommersemester 2020 schauen, sondern auch die Zeit nutzen, um Dein Portemonnaie wieder aufzufüllen.