Jobs im Hotel: Housekeeping - was ist das eigentlich?

In einem Hotel gibt es die verschiedensten Berufsbilder. In einem gehobenen Hotel gibt es zum Beispiel den Portier, der die Gäste am Eingang begrüßt, und einen Bagagisten, der das Gepäck auf das Zimmer bringt. Im Eingangsbereich eines Hotels wird man vom Rezeptionisten empfangen, der den Hotelgästen ihre Zimmerschlüssel gibt. An der Bar bekommt man seine Drinks vom Barkeeper gemixt, das Essen wird von Kellnern serviert, im Hintergrund sorgen Koch und Küchenhilfe für die Verpflegung der Gäste.

Von anderen Arbeitskräften bekommt man hingegen nicht so viel mit. Welche Tätigkeiten übernimmt etwa jemand, der im Bereich Housekeeping arbeitet? Wir wollen Dir diesen Job heute einmal vorstellen!

 

Housekeeping - Was ist das eigentlich?

Man kommt abends nach einem Tag voll Sightseeing zurück ins Hotelzimmer - und wie von Geisterhand ist das Bett frisch gemacht, die Seife, die man am Morgen aus Versehen umgekippt hatte ist aufgefüllt und das nasse Handtuch durch ein frisches ersetzt.

Genau diese Aufgaben hat das Housekeeping-Team. Es sorgt dafür, dass die Zimmer und alle öffentlichen Bereiche wie das Foyer, die Korridore und die Toiletten sauber sind. Es bestückt die Minibar, ersetzt Hygieneartikel und Handtücher, macht Betten, informiert die technische Abteilung über kaputte Glühbirnen und Fernseher und sorgt dafür, dass das Hotel insgesamt einen sauberen und gepflegten Eindruck macht.

Das alles muss unter großem Zeitdruck geschehen - die Hotelgäste sind schließlich nicht den ganzen Tag außer Haus. Und die Arbeit des Teams soll von den Gästen möglichst unbemerkt geschehen. Das Housekeeping-Team hat eine große Verantwortung - wer einmal mit der Sauberkeit in einem Hotel nicht zufrieden war, wird sicherlich nicht wieder zurückkommen und es auch nicht seinen Freunden weiterempfehlen.

Wem Sauberkeit und Ordnung Freude bereitet, findet im Housekeeping eine tolle Aufgabe. Nicht zuletzt wegen der Arbeit im Team und der Eigenverantwortung kann ein Aushilfsjob im Housekeeping eine Menge Spaß machen!

aushilfe+housekeeping.jpg

Was muss ich können, um im Housekeeping zu arbeiten?

Wer gerne einen Aushilfsjob im Housekeeping übernehmen möchte, braucht auf alle Fälle einen ausgeprägten Sinn für Sauberkeit und Ordnung. Man sollte gerne im Team arbeiten, da Zimmer oftmals gemeinsam vorbereitet werden. Da sich die Planung im Housekeeping auch einmal kurzfristig ändern kann und es wie bereits beschrieben auch einmal schnell gehen muss, sollte man auf jeden Fall flexibel und belastbar sein. Daneben sollte man über gute Umgangsformen, ein freundliches Auftreten und ein gepflegtes Äußeres verfügen, denn manchmal lässt es sich doch nicht vermeiden, dass man auf die Gäste trifft.

Wer diese Voraussetzungen erfüllt, ist für einen Nebenjob im Housekeeping gewappnet!

Wie sieht die Kleiderordnung im Housekeeping aus?

Das unterscheidet sich von Hotel zu Hotel, in den meisten Fällen sollte man aber von Kopf bis Fuß in schwarz gekleidet sein. Man soll schließlich für die Gäste weitestgehend “unsichtbar” bleiben.
Für Leute mit langen Haaren empfiehlt es sich außerdem, die Haare zurückbinden, damit zum Beispiel beim Machen der Betten keine eigenen Haare auf die Gästebetten fallen.

Los geht’s: Unsere Tipps zum Arbeiten im Housekeeping!

Du hast eine Schicht als Aushilfe im Housekeeping ergattert? Glückwunsch! Wie bei jedem anderen Job ist die erste Sache, die Du falsch oder richtig machen kannst,

der erste Eindruck:

  • Wie bei jedem Job: Sei lieber fünf Minuten zu früh als eine Minute zu spät.
  • Kleide Dich den angegebenen Anforderungen entsprechend.
  • Gibt es keine Vorgaben, kleide Dich schwarz.
  • Das Outfit sollte gepflegt aber auch bequem sein.
  • Gehe zur Rezeption, stelle Dich vor und erkläre, warum Du da bist.

Die Mitarbeiterversammlung:

  • Stelle Dich mit festem Händedruck vor.
  • Höre gut zu, frage bei Unklarheiten nach.

Arbeiten auf dem Zimmer:

  • Habe ein Blick fürs Detail.
  • Arbeite effizient (zuerst Schmutz einweichen, in der Zwischenzeit etwas anderes tun).
  • Notiere Dir, was im Zimmer fehlt und welche Reinigungsutensilien nachgefüllt werden müssen.
  • Bist Du mit Deinen Aufgaben fertig, biete Deinen Kollegen Deine Hilfe an.

 

 

Noch Fragen? Schaue Dir unseren Workshop zum Housekeeping an und teste Dein Wissen!