Allgemeine Geschäftsbedingungen für interessierte Arbeitnehmer

Stand: 20.04.2016

§ 1 Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

 

1.      Wir, die Zenjob GmbH, Rosenthaler Straße 63-64, 10119 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 172609 B, vertreten durch die Geschäftsführer (nachfolgend „wir“ oder „Zenjob“), stellen dir über unsere Webseite www.zenjob.de (nachfolgend die „Webseite“) bzw. über die Zenjob Applikation (nachfolgend „App“) eine Onlineplattform zur Verfügung (Webseite und App nachfolgend die „Plattform“), über die wir dich und interessierte Unternehmen, die auf der Suche nach Arbeitnehmern für eine Beschäftigung sind (nachfolgend „Unternehmen“) vernetzen und du (nachfolgend auch „Nutzer“) im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) ein Benutzerkonto erstellen kannst, um Angebote von Jobs und (kurzfristigen) Beschäftigungen für die Unternehmen über uns zu erhalten und mittels des Abschlusses eines gesonderten Arbeitsvertrags mit Zenjob wahrzunehmen (nachfolgend der „Service“).

2.      Die Nutzung der Plattform ist kostenfrei und nur für volljährige natürliche Personen [die kein Gewerbe betreiben oder sonst gewerblich tätig sind] gestattet.

3.      Zusätzlich zu diesen AGB wird jeweils ein Arbeitsvertrag zwischen dir als Nutzer und Zenjob („Arbeitsvertrag“) geschlossen. Die Durchführung der Jobs erfolgt durch dich als Nutzer gegenüber dem jeweiligen Unternehmen.

4.      Zenjob hält eine Erlaubnis zum Zweck der Überlassung von Arbeitnehmern des Verleihers (Leiharbeitnehmer) auf der Grundlage des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG), die Zenjob durch die Agentur für Arbeit Kiel unter dem 16.03.2016 zum Geschäftszeichen 90101/150116/4123 befristet bis zum 15.03.2017 erteilt worden ist. Zenjob wird unaufgefordert und unverzüglich über den etwaigen Wegfall der Erlaubnis unterrichten.

5.      Für die Nutzung der Plattform und des Service sowie für alle Verträge und Geschäftsbeziehungen zwischen Zenjob und dir gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB sowie die jeweils zwischen dir und Zenjob abzuschließenden Arbeitsverträge (Näheres zum Prozess in § 5). Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, Zenjob stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

§ 2 Registrierung, Benutzerkonto

 

1.      Um den Service nutzen zu können, musst du dich zunächst über die Plattform registrieren und so ein Benutzerkonto erstellen.

2.      Um dich direkt mit Zenjob zu registrieren, musst du eine gültige E-Mailadresse oder alternativ Mobilfunknummer von dir angeben und ein Passwort wählen. Mit einem Klick auf den Button [„jetzt registrieren“] gibst du ein Angebot auf Abschluss des Vertrages über die Nutzung des Service ab und stimmst außerdem den zum Zeitpunkt deiner Registrierung gültigen AGB und Datenschutzbestimmungen von Zenjob zu.

3.      Zenjob nimmt dieses Angebot an, indem wir dir eine Bestätigungs-E-Mail an deine bei der Registrierung angegebene E-Mailadresse bzw. Bestätigungs-Nachricht an deine Mobilfunknummer versenden. Wir erklären die Annahme unter der aufschiebenden Bedingung, dass du den in der Bestätigungs-E-Mail angegebenen Aktivierungs-Link spätestens innerhalb von [fünf (5)] Tagen anklickst. Durch Klicken auf den Aktivierungs-Link kommt ein Vertrag zwischen dir und  Zenjob über die Nutzung des Service zustande (nachfolgend der „Nutzungsvertrag“). Wir behalten uns das Recht vor, deine Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4.      Du darfst dich nur registrieren, wenn du unbeschränkt geschäftsfähig bist.

5.      Du darfst zu jeder Zeit nur ein Benutzerkonto führen. Solltest du dich dennoch mehrfach registrieren und zeitgleich mehrere Benutzerkonten besitzen, werden wir alle deine Benutzerkonten bis auf dein ältestes Benutzerkonto löschen. Wir behalten uns vor, alle deine Benutzerkonten zu löschen.

6.      Dein Benutzerkonto ist nicht auf Dritte übertragbar.

7.      Wir behalten uns das Recht vor, dein Benutzerkonto zu löschen, wenn du den Service über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten nicht mehr in Anspruch genommen hast oder wenn wir dich über die von dir angegebene E-Mailadresse nicht mehr erreichen können bzw. keine Reaktion von dir erhalten.

8.      Zenjob kann die Nutzung der Plattform nach eigenem Ermessen insgesamt oder teilweise, im Einzelfall oder allgemein, an bestimmte Voraussetzungen knüpfen und wird den Nutzer hierüber rechtzeitig informieren.

 

§ 3 Daten innerhalb des Benutzerkontos, Standortdaten, Vollständigkeit, Wahrheitspflicht

 

1.      Nach Zustandekommen des Nutzungsvertrags kannst du weitere Angaben zu deiner Person innerhalb deines Benutzerkontos machen (wie z.B. Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Bildungsabschluss, Fähigkeiten etc.), die dann nach Betätigung des entsprechenden [„Jetzt Daten senden“]-Buttons entsprechend für angemeldete Unternehmen, die auf der Suche nach Arbeitnehmern sind, (teilweise) sichtbar sind.

2.      Nach Zustandekommen des Nutzungsvertrags erlaubst du Zenjob, Standortdaten über die Nutzung der App [auf deinem Endgerät] zu erheben, zu speichern und zu nutzen. Diese Funktion kannst du jederzeit deaktivieren, wobei die Nutzung des Service dann leider nicht mehr möglich ist. Wie das genau funktioniert, erfährst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

3.      Alle Angaben, die du in deinem Benutzerkonto machst, müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein. Ändern sich deine Angaben oder Daten während der Dauer des Nutzungsvertrages, so sollst du dies in deinem Benutzerkonto unverzüglich anpassen. Zenjob hat keine Kontrolle über den Inhalt und die Richtigkeit dieser Daten und Informationen. Du kannst aber jederzeit deine personenbezogenen Daten von Zenjob sperren oder löschen und unrichtige Daten berichtigen lassen. Wie das genau funktioniert, erfährst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

4.      Bei Änderungen deiner Angaben, die uns auffällig oder ungewöhnlich erscheinen oder bei denen wir einen Missbrauch vermuten, sind wir berechtigt, dich per angegebener E-Mail oder Mobilnummer zu kontaktieren und die Änderung zu hinterfragen.

 

§ 4 Vertraulichkeit und Sicherheit

 

1.      Die Vertraulichkeit und Sicherheit deiner Angaben und Daten ist uns wichtig. Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung deiner Daten erfolgt ausschließlich mit deiner Einwilligung und/oder nach den Vorgaben des deutschen Datenschutzrechtes. Genauere Informationen zum Umgang mit deinen Angaben und Daten erhältst du in unseren Datenschutzbestimmungen.

2.      Auch du sollst deine Zugangsdaten, insbesondere dein Passwort, vertraulich behandeln und vor dem Zugriff Anderer schützen. Du darfst keinem Anderen Zugang zu deinem Benutzerkonto ermöglichen. Wenn du weißt oder vermutest, dass dein Benutzerkonto durch Andere missbraucht wurde oder ein Dritter dein Passwort kennt, sollst du uns das unverzüglich per E-Mail an info@zenjob.com mitteilen.

3.      Zenjob hat das Recht, vom Nutzer nach eigenem Ermessen mit oder ohne besonderen Anlass einen Identifikationsnachweis anzufordern. Zenjob behält sich das Recht vor, das Benutzerkonto des Nutzers zu löschen, wenn der Nutzer der Aufforderung nicht innerhalb einer von Zenjob gesetzten Frist nachkommt.

 

§ 5 Job-Angebote, Arbeitsvertrag mit Zenjob, Durchführung der Jobs

 

1.      Über die Plattform werden nach Senden deiner Daten mittels Betätigung des [„Jetzt Daten senden“]-Buttons passende Angebote für Beschäftigungen von Unternehmen (nachfolgend „Job-Angebote“) herausgefiltert und dir innerhalb deines Benutzerkontos (z.B. mittels Push-Notification) angezeigt.  Du bist dabei verpflichtet, die zur Anmeldung deines Arbeitsverhältnisses relevanten Informationen zu diesem Zeitpunkt [bzw. spätestens rechtzeitig vor Arbeitsantritt] an uns zu übermitteln.

2.      Die Job-Angebote stellen zunächst eine unverbindliche Information dar und bei Auswahl eines solchen Job-Angebots kommt der Job nicht zwingend erfolgreich zustande.

3.      Der Prozess verläuft dann wie folgt:

a.     Das jeweilige Unternehmen erhält über die Plattform die Information, welche Nutzer auf das jeweilige Job-Angebot gemeldet haben und erhält dann die Gelegenheit entweder eine „Buchungsoption“ gegenüber dem Nutzer, der sich beworben hat, abzugeben (dann weiter in b.) oder dies zu unterlassen. Wird keine Buchungsoption durch das Unternehmen abgegeben, endet der Prozess an dieser Stelle; wird eine solche Buchungsoption abgegeben geht es weiter wie in b. beschrieben.

b.     Dem Nutzer werden diese Job-Angebote innerhalb des Service angezeigt.

c.     Der Nutzer kann sich auf ein Job-Angebot innerhalb seines Benutzerkontos „bewerben“, indem er den [„Jetzt Bewerben“]-Button betätigt.

d.     In einem weiteren Schritt ist der Nutzer angehalten, einen Arbeitsvertrag mit Zenjob [mittels des elektronischen Signaturverfahrens] jeweils pro Buchungsoption zu unterschreiben. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier. Wenn der jeweilige Nutzer den Arbeitsvertrag versäumt zu unterschreiben, wird der Vorgang automatisch abgebrochen und der Prozess endet an dieser Stelle; ein Arbeitsvertrag ist nicht zustande gekommen (du bist nicht verpflichtet deine Arbeitsleistung zu erbringen, du erhältst keine Vergütung). Ist die Unterschrift des jeweiligen Arbeitsvertrags erfolgreich, hast du mit dieser ein verbindliches Angebot („Angebot“) an uns versandt, an das du vorbehaltlich der gesetzlichen Regelungen gebunden bist.

e.     Nach Unterschrift des jeweiligen Arbeitsvertrags, durch die Auswahl deiner Person durch das Unternehmen, werden wir dir umgehend ein gegengezeichnetes Exemplar über dein Benutzerkonto zur Verfügung stellen, wobei damit die Annahme deines Angebots erfolgt („Annahme“).

f.      Der Arbeitnehmer tritt seine Beschäftigung beim entsprechenden Unternehmen zum vereinbarten Termin an.

4.      Für die Durchführung des jeweiligen Jobs wichtige Informationen, inkl. deiner Konsequenzen und Pflichten bei Krankheit o.ä. entnimmst du dabei dem entsprechenden Arbeitsvertrag.

 

§ 6 Nutzerinhalte, Übertragung von Rechten

 

1.     Die angegebenen Inhalte und Informationen des Benutzerkontos sowie die Informationen und Inhalte der angegebenen Job-Gesuche bzw. sonstige Informationen, die der Nutzer innerhalb der Wahrnehmung des Service angibt, werden nachfolgend „Nutzerinhalte“ genannt.

2.     Jeder Nutzer ist für die von ihm übermittelten Nutzerinhalte (einschließlich Bilder, Fotos, Videos) selbst verantwortlich. Es ist dir nicht gestattet, Fotos, Namen und/oder andere persönliche Daten in seinem Eintrag zu nutzen, wenn etwa dadurch Rechte Dritter verletzt werden.

3.     Du räumst uns hiermit ein nicht-exklusives, weltweites, unentgeltliches, räumlich und zeitlich unbeschränktes, übertragbares Nutzungsrecht an deinen Nutzerinhalten zum Zweck der Nutzung des Service ein. Dies umfasst insbesondere (i) das Recht auf Vervielfältigung, das Recht auf öffentliche Zugänglichkeit und Verbreitung, d.h. das Recht, Inhalte auf unbestimmte Zeit mittels jeder zur Verfügung stehenden Technik zu nutzen, insbesondere durch digitale Eingliederung im Rahmen der Webseiten, und das Recht, die Inhalte der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen oder öffentlich wiederzugeben, zu übermitteln und durch Sendungen zu verbreiten (insbesondere über die Plattformen der sozialen Medien, die von Nutzern gemeinsam genutzt werden); sowie (ii) das Recht der Zurverfügungstellung auf Verlangen, d.h. das Recht, Inhalte aufzubewahren, für die Öffentlichkeit zur Hand zu haben, an eine beliebige Anzahl von Personen weiterzuleiten. Du erklärst dich insbesondere damit einverstanden, dass die von dir übermittelten Daten und Informationen in Form der Nutzerinhalte z.B. aus visuellen oder grafischen Gründen oder zur Klarstellung bearbeitet oder auch auf fremden Websites unter einer anderen Domain-Adresse verwendet werden dürfen. 

Zenjob nimmt die Gewährung solcher Rechte an.

4.      Die uns von dir eingeräumte Lizenz endet nicht mit Löschen des Benutzerkontos bzw. des Nutzerinhalts nach Maßgabe des § [11] dieser AGB, soweit der Nutzerinhalt nicht vor Löschen aus dem Nutzerkonto gelöscht wurde.

5.      Für die Nutzerinhalte bist allein du als Nutzer verantwortlich. Der Nutzer garantiert und sichert zu,

-       dass alle auf dem Service geposteten, übertragenen oder auf anderem Wege veröffentlichten Informationen, Bilder, Fotografien, Videos und aller anderen Inhalte keine Rechte Dritter oder anwendbares Recht verletzen;

-       dass die von ihm erstellten und hinzugefügten Nutzinhalte keine der in § 7 der AGB genannten Inhalte aufweisen; und

-       dass er Urheber des Nutzerinhalts ist bzw. Inhaber aller geistigen Eigentums- sowie gewerblichen Schutzrechte daran.

 

§ 7 Verbotene Benutzung

 

1.      Bei der Nutzung des Service von Zenjob sollst du dich an die Bestimmungen dieser AGB und an geltendes Recht halten. Jede diesen Bestimmungen oder dem geltenden Recht widersprechende Nutzung ist verboten. Es ist insbesondere verboten:

a.     Inhalte in das Benutzerkonto oder ein Job-Gesuch zu integrieren, die die Urheber-, Persönlichkeits-, oder Markenrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen;

b.     Inhalte in das Benutzerkonto oder ein Job-Gesuch zu integrieren, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen oder verboten sind;

c.     unvollständige oder unwahre Angaben zu machen;

d.     Angaben und Daten der Wahrheit zuwider zu verändern und zu verfälschen;

e.     ein Benutzerkonto oder Job-Gesuch im Namen eines Dritten zu eröffnen;

f.      Bilder, Angaben oder Daten von anderen Personen einzugeben;

g.     dein Benutzerkonto auf Dritte zu übertragen;

h.     deine Zugangsdaten und dein Benutzerkonto anderen Personen mitzuteilen oder anderen Personen Zugriff hierauf zu gewähren;

i.      den Service, die Plattform und die diesen zugrunde liegende Software und Sicherheitsvorkehrungen zu verändern, zu manipulieren, zu umgehen, zu überlasten, anzugreifen, mit Viren oder Schadprogrammen anzugreifen oder auf andere Weise unbefugt darin einzugreifen.

2.      [Es ist außerdem verboten, die über die Plattform erhaltenen Informationen oder Inhalte

a.     auf Onlineportalen entgegen den Nutzungsbedingungen des jeweiligen Onlineportals zu verwenden;

b.     im Zusammenhang mit Informationen, Inhalten und Websites zu verwenden, die gegen die Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte, verstoßen;

c.     im Zusammenhang mit Informationen, Inhalten und Websites zu verwenden, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen oder verboten sind.]

3.      Zenjob hat das Recht, den Zugang zu deinem Benutzerkonto nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft zu sperren oder zu löschen, wenn wir Gründe zu der Annahme haben, dass du dein Benutzerkonto oder dazugehörige Inhalte auf verbotene Weise benutzt. Bevor wir dein Benutzerkonto dauerhaft sperren oder löschen, werden wir dich per E-Mail kontaktieren und dir angemessene Gelegenheit zur Stellungnahme geben. Sollten wir dein Benutzerkonto und deinen Vertrauensausweis aufgrund einer verbotenen Benutzung dauerhaft sperren oder löschen, ist eine erneute Registrierung für dich ausgeschlossen.

 

 § 8 Verantwortung des Nutzers, Freistellung

 

1.      Zur Abwendung und/oder Minderung von Schäden hast du mit Hilfe der Kontrollmöglichkeiten, die wir dir zur Verwaltung deines Benutzerkontos an die Hand geben, in erster Linie selbst dafür Sorge zu tragen, vermeidbaren Schaden von dir und Dritten abzuwenden.

2.      In allen mit den durch den Nutzer bereit gestellten Nutzerinhalten verbundenen Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und Dritten, ist der Nutzer für die Rechtmäßigkeit der von ihm verwendeten Inhalte allein verantwortlich. Sollten Dritte entsprechende Ansprüche gegen Zenjob geltend machen, stellt der Nutzer Zenjob von jeglichen hieraus resultierenden Ansprüchen Dritter frei. Dies gilt nicht, wenn die Verletzung nicht von dem Nutzer zu vertreten ist.

3.      Der Nutzer ist verpflichtet, Zenjob für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sein könnten. Der Nutzer übernimmt alle Zenjob aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten.

 

§ 9 Haftung von ZenJob

 

1.      Zenjob hat keine Kontrolle und übernimmt keine Gewähr für die Inhalte, die Nutzer oder die Unternehmen über die Plattform zur Verfügung stellen.

2.      Ein Anspruch des Nutzers auf Registrierung besteht nicht.

3.      Zenjob tätigt angemessene Bemühungen und Vorkehrungen, um dir einen sicheren und beständigen Service zu bieten. Dennoch sind Störungen aufgrund von technischen Fehlern oder aufgrund von Instandhaltungsarbeiten möglich.

4.      Die Haftung von Zenjob für Schäden durch und im Zusammenhang mit der Ausübung von Rechten und Pflichten aus diesem Nutzungsvertrag ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für

(i)     Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;

(ii)    Schäden, auf einer Pflichtverletzung von Zenjob oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Zenjob bezüglich wesentlicher vertraglicher Rechte und Pflichten beruhen, die für die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages unabdingbar sind, und hierdurch die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist;

(iii)  Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Zenjob oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Zenjob beruhen;

(iv)  die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz;

(v)    die Haftung im Falle der Übernahme einer Garantie.

5.      Für Schäden, die nicht in der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit liegen und die aufgrund einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Zenjob oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Zenjob beruhen, ist die Haftung von Zenjob in jedem Falle auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden beschränkt.

6.      Der Haftungsausschluss und/oder die Haftungsbeschränkungen von Zenjob finden auch auf die gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Zenjob Anwendung.

 

§ 10 Datenschutz

 

Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung deiner Daten durch Zenjob erfolgt ausschließlich nach den Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Nutzers und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Webseite von Zenjob jederzeit über den Button [„Datenschutz“] abrufbar ist.

 

§ 11 Sperrung, Löschung, Kündigung

 

1.      Du hast jederzeit die Möglichkeit, dein Benutzerkonto zu löschen. Zenjob hat das Recht, diesen Nutzungsvertrag mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen.

2.      Im Falle der Löschung deines Benutzerkontos durch dich oder durch Zenjob wird dieser Nutzungsvertrag automatisch beendet.

 

§ 12 Änderungen dieser AGB

 

Zenjob behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern, soweit es sich um Änderungen handelt, die den Nutzer nicht unzumutbar benachteiligen. Änderungen der AGB werden wir dir mindestens vier Wochen vor deren Inkrafttreten per E-Mail bekanntgeben. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn du den Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen nach unserer Mitteilung per E-Mail an info@zenjob.com widersprichst. Auf deine Möglichkeit zum Widerspruch und die Bedeutung der Frist werden wir dich im Falle einer Änderung der AGB besonders hinweisen. Wenn du von deinem Widerspruchsrecht Gebrauch machst, haben wir das Recht, dein Benutzerkonto mit Wirkung zu dem Zeitpunkt, an dem die geänderten AGB in Kraft treten sollen, zu löschen. Auch hierauf werden wir dich gesondert hinweisen.

§13 Teilnahmebedingungen für Zenjob Gewinnspiele und anderen Aktionen:

Präambel:

Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Gewinnspiele, die von der Zenjob GmbH durchgeführt werden. Sie gelten ergänzend zu außerordentlichen Teilnahmebedingungen, falls solche mit dem jeweiligen Gewinnspiel bekannt gegeben und nachträglich ergänzt werden. Teilnehmen darf jede volljährige Person in eigenem Namen. Der Einsendeschluss für das Gewinnspiel wird jeweils individuell angegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1. Gewinnspieldauer

Die Gewinnspiele starten am angekündigten Tag zur Zeit der Beitragsveröffentlichung und enden 72 Stunden später.

2. Gewinne

Gegenstand bzw. Gewinne der Verlosung stehen im Facebook- bzw. Instagram-Post. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

3. Teilnahme

Die Teilnahme erfolgt online wie im Post angegeben (per Facebook-Kommentar oder Facebook-Like und Instagram-Like, Instagram-Share oder Instagram-Kommentar ). Es ist maximal eine Teilnahme pro Person möglich. Es werden ausschließlich Teilnahmen aus Deutschland berücksichtigt. Zur Teilnahme sind Studierende immatrikuliert an Hochschulen in Hamburg und Berlin berechtigt. Entfernt der Teilnehmer seinen Kommentar oder bittet um Löschung seiner Daten im Gewinnspielzeitraum, so ist der Teilnehmer von der Verlosung ausgeschlossen.

4. Gewinnerermittlung

Die Gewinner werden binnen 3 Tagen nach Gewinnspielende nach dem Zufallsprinzip ermittelt.

5. Gewinnerbenachrichtigung

Sobald die Gewinner feststehen, werden sie per privater Nachricht auf Facebook/Instagram kontaktiert und erhalten die erforderlichen Informationen, um den Gewinn geltend zu machen. Das Ende des Gewinnspiels wird außerdem über einen Kommentar durch die Zenjob GmbH unter dem betreffenden Facebook/Instagram-Post bekannt gegeben.

6. Datenerfassung

Es werden alle Facebook/Instagram-Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.

7. Sponsoring und Datenempfänger

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zum Hersteller der Produkte noch zu Facebook/Instagram und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der vom Teilnehmer bereitgestellten Daten und Informationen ist nicht Facebook/Instagram, sondern die Zenjob GmbH.

8. Abbruch und Beendigung

Die Zenjob GmbH behält sich vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden.

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung der Teilnahmebedingungen unwirksam werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen ein. 

 

§ 14 Sonstiges

 

1.     Diese AGB und der darin geregelte Nutzungsvertrag unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

2.     Überschriften dienen nur der Übersichtlichkeit und haben für die Auslegung dieses Vertrages keine Bedeutung.